· 

Interview mit dem Gründer von GORNATION - Phil Hülsdonk

In der zweiten Folge der Interview Reihe durfte ich mit Philipp Hülsdonk über Calisthenics reden. Phil ist für mich eine sehr inspirierende Person, da er sich zur Aufgabe gemacht hat die Weltweite Calisthenics Community zu verbinden und gleichzeitig zu vergrößern!

 

Viel Spaß beim Interview

 

Servus Phil, cool dass du dir die Zeit genommen hast. Stell dich doch bitte kurz den Lesern vor.

 Hallo aus Münster! Ich möchte dir gerne zu Beginn zwei Fragen stellen: Warst du schonmal unzufrieden mit deinem Studium oder deiner Ausbildung? Hast du während dieser Zeit am liebsten alle deine Zeit in dein liebstes Hobby gesteckt? Genau das hatte ich auch! Ich bin Philipp, 22 Jahre alt und gebürtig aus Lüdenscheid aus dem Sauerland nahe Dortmund. 2012 habe ich mit Calisthenics angefangen, zuerst mit einem Türreck, dann mit einem Reck im Garten. 2014 bin ich für mein Französisch-Studium nach Münster gezogen und habe schnell herausgefunden, dass ich daran keinen Spaß habe. Dann habe ich alle meine Zeit genommen, um ein Start-Up namens GORNATION aufzubauen und meinen Sport Calisthenics groß zu machen. 

 

Was ist deine Definition von Calisthenics?

 Calisthenics ist für mich persönlich auf der einen Seite die Möglichkeit, überall und jederzeit ohne Geräte mein Workout zu machen und auf der anderen Seite das Training mit viel Equipment wie Kettlebells, Reck, Barren, Gewichten, Seilen, Ringen, Paralletes und noch viel mehr. Calisthenics bedeutet für mich Kreativität, Spaß und Abwechslung im Training.

 

Du hast GORNATION angesprochen, was bedeutet das?

GORNATION bedeutet ausgeschrieben Gorilla Nation und beschreibt eine Gemeinschaft von starken und sozialen Individuen, die zusammenhält und einander fördert. Das ist mein Ziel: Ich möchte eine Community für Calisthenics aufbauen ohne Hate, wo jedem zugehört wird und jeder mit einer sozialen und offenen Einstellung dazugehören kann. Deswegen habe ich den Gorilla als unser Maskottchen gewählt: der Gorilla ist ein soziales, ästhetisches, ruhiges Tier, das seine Kraft außerhalb von Gefahrensituationen dazu nutzt, die Schwachen zu fördern und zu beschützen. Außerdem hat die Haltung und die Bewegung des Gorillas teilweise einige Parallelen zu Calisthenics Athleten. ;) 

 

Was genau ist GORNATION?

GORNATION ist ein Start-Up, das 2015 von meinem Kumpel Daniel und mir gegründet wurde. Daniel ist nach kurzer Zeit ausgestiegen und ich habe alleine weitergemacht. Seit Anfang 2017 hat das Wachstum erst richtig angefangen und wir bestehen momentan aus einem Team von 8 Mitarbeitern. Unsere Vision ist es, den Sport Calisthenics als Anlaufstelle für viele verschiedene Menschen zu gestalten, die keine Lust mehr auf ihr einseitiges Training im Studio haben oder für Menschen, die nicht die finanziellen Mittel für ein Fitnessstudio haben oder oder oder. Calisthenics ist für jeden etwas und eine super Ergänzung für viele andere Sportarten. Wir bieten online, auf Events und teilweise auch im Einzelhandel Kleidung und Equipment an. Unser Ziel damit ist, dass Calisthenics Athleten die richtige Kleidung haben, um ihren Lifestyle nach außen auszudrücken und sich als Rebell gegen die Mainstream-Fitnessindustrie darstellen können. 

 

 

Heutzutage gibt es verschiedene Bereiche im Calisthenics. Die einen machen Freestyle Calisthenics, die anderen bevorzugen Power Calisthenics. Was bevorzugst du und weshalb?

 Ich bevorzuge tatsächlich keins von beidem, da beide ihre Vor- und Nachteile haben. Freestyle hat einen enormen Publikumsfaktor und ist extrem unterhaltsam. Aus meiner Sicht wäre der Sport niemals so groß ohne Freestyle Calisthenics. Allerdings bin ich eine zu große Schissbuchse für Freestyle und mache deswegen Power/Weighted Calisthenics. Hier finde ich die Wettkämpfe semi-spannend, da sie oft sehr langwierig sind und wenig Unterhaltung bieten. Aber auch da wird an einer besseren Darstellungsform gearbeitet. 

 

Bedienst du dich an anderen Trainingsformen, um dein Calisthenics Training zu ergänzen? Wenn ja, welche und warum?

Ich bin ein großer Freund von Elementen wie Bankdrücken, Schulterdrücken und Rudern am Gerät um Calisthenics zu ergänzen. Auch mit Kettlebells arbeite ich gelegentlich gerne oder mit der Langhantel. Für mich hat mein Calisthenics an manchen Stellen Schwachstellen und diese ergänze ich durch Übungen aus dem Kraftsport, die mir Spaß machen.

 

Was sind die wichtigsten Dinge, die dich der Sport gelehrt hat?

Nichts ist unmöglich. Durch Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft kann ein Menschenleben komplett verändert werden. Deutschland hinkt in Gesundheitsdingen wie dem Bau von Parks den Nachbarländern (Frankreich, Spanien, Italien,…) sehr hinterher.

 

Was machst du nur für dich?

Wow, geile Frage! Für mich mache ich den Sport ehrlich gesagt. Ich sehe viele Leute, die so viel Zeit und Arbeit in ihr Unternehmen oder Studium stecken, dass sie nicht auf sich achten. Mein Ziel ist es, sehr alt zu werden und lange meiner Passion nachzugehen, deswegen ziehe ich jeden Tag mein Training durch. Um gesund, fit und authentisch zu bleiben. Ich möchte nie jemand sein, der den Sport nicht lebt, sondern nur darin arbeitet. 

 

Was ist dein größtes sportliches Erfolgserlebnis?

 Mein für immer größtes Erfolgserlebnis war mein erster Muscle-Up, den ich nie vergessen werde. Seitdem sind ein paar Dinge passiert, die mir auch viel bedeuten. Z.B. +12kg Muscle-Up, 100 Kilo Bankdrücken, 180kg Kreuzheben oder 60kg Pull-Up. Das sind die Erfolge, die ich am meisten gefeiert habe. 

 

Phil, bitte markiere die Schlagwörter, die du bevorzugst.

 

Training an den Ringen

Training an der Stange

Pistol Squat

Back Squat

Maximalkraft

Hypertrophie

Basics

Skills

Backlever

Frontlever

 

 

Was ist dein Tipp für einen Calisthenics Anfänger?

Resistance Bands, hohe Wiederholungszahlen, erst die Basics meistern und ab und zu mal etwas Motivation auf Events sammeln und mit erfahrenen Athleten den ersten Muscle-Up oder die Human Flag durchgehen. Nicht zu früh die fortgeschrittenen Übungen trainieren, da du dir sonst die Gelenke kaputt machst. Und das will doch keiner. Denk immer dran, dass du den Sport mehr als nur 3 Jahre machen willst und auch den Gesundheitsaspekt betrachten solltest.

 

Zu guter letzt, wie stellst du dir unseren Sport Calisthenics in 10 Jahren vor?

Der Sport wird groß sein, viele Jobs schaffen und Athleten zu Prominenten machen. Calisthenics wird vielen Jugendlichen, Kindern und jungen Erwachsenen aus der Isolation durch ihr Handy helfen und eine Gemeinschaft schaffen, in der viele Menschen eine Anlaufstelle finden. Die Events werden der Hammer und werden groß zelebriert. Dafür sorgen wir jetzt alle zusammen. Lasst uns zusammen darauf hin arbeiten! :) 

 

 

 Vielen Dank für das coole Interview!

Um noch mehr über Phil und GORNATION zu erfahren, solltest du auf jeden Fall auf seinen sozialen Medien vorbei schauen. 

Instagram: @gornation  @phil_huls

Webpage: www.gornation.com

 

Welchen Calisthenics Athlet/in, Coach oder inspirierende Person für dich würdest du gerne in der nächsten Folge der Interview - Reihe sehen? 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0