· 

MOTIVATION - Das Training beginnt in deinem Kopf!

Ein stressiger Tag geht zu Ende, du wünschst dir nichts mehr als nach Hause zu gehen und auf die Couch zu liegen. Doch du hast dir fest vorgenommen ins Training zu gehen, weil du es die letzten Tage schon nicht „geschafft“ hast. Du führst einen Kampf gegen dein schlechtes Gewissen, letztendlich überwiegt die Müdigkeit und du „verschiebst“ die Sporteinheit auf morgen.

Wer kennt solche Tage nicht? Das ist völlig normal, denkst du dir?!

Stell dir vor, du hättest es geschafft deinen inneren Schweinehund zu bezwingen und wärst nicht nach Hause gegangen, sondern ins Training. Ich wette mit dir, wenn du danach auf der Couch liegen würdest, geht es dir wesentlich besser. Du hast kein schlechtes Gewissen, konntest den Stress abbauen und fühlst dich einfach nur gut! Die Frage ist, woher nehme ich die Motivation, mich jedes mal wieder aufzuraffen, um ins Training zu gehen?

 

Stell dir die Frage, was war der Grund, dass du mit Calisthenics/Training angefangen hast?

Vielleicht hast du dich in deiner Haut nicht mehr wohl gefühlt? Wolltest besser aussehen? Du hast gesundheitliche Probleme, die du mit kontinuierlichem Training in den Griff bekommen könntest? Du willst unbedingt einen bestimmten Skill erlernen?

Ganz egal, was der Grund war, irgendetwas hat dich dazu bewegt, mit Calisthenics anzufangen. Das bedeutet, du hast ein Ziel, welches du erreichen willst. Genau das Ziel solltest du aufschreiben. Nehme jetzt ein Blatt Papier und einen Stift zur Hand und notiere deine Ziele! JETZT! Halte es dir an Tagen vor Augen, wo du keine Lust auf Training hast und stelle dir die Frage: Habe ich heute schon etwas gemacht, um meinem Ziel ein Schritt näher zu kommen?

Glaub mir, du wirst ins Training gehen und du wirst abreißen!

 

Den Slogan „No Excuses“ kennt heut zu Tage jeder, nur die wenigsten machen sich Gedanken darüber. Was sind Ausreden? Ausreden sind nur dafür da, um sich vor seinem Handeln rechtfertigen zu können. Ein Außenstehender interessiert sich null dafür, warum du heute nicht ins Training gehen konntest. Entweder du trainierst für dich selbst oder du lässt es bleiben, dann darfst du aber auch nicht herum jammern.

Niemand interessiert sich für deine Ausreden, Wehwehchen oder Entschuldigungen. Am Ende des Tages bist du die Person, die gewinnt oder verliert!

 

Für mich ist Calisthenics ein Sport mit einer unglaublich coolen Community. Wenn ich mal keine Lust auf Training habe, dann denke ich nicht an das Training, sondern an die ganzen Jungs und Mädels, die ich im Park treffen werde. Menschen mit der gleichen Leidenschaft, wie ich sie habe. Da entsteht bei jedem Training ein undefinierbarer Vibe und eine Dynamik, die einen so dermaßen motiviert, dass man gar nicht anders kann als zu trainieren!

Das ist einfach nur geil!

 

Versuche die Tipps umzusetzen, wenn du unmotiviert bist und du wirst merken, es bringt dich weiter!

 

Wie motivierst du dich Tag für Tag um ins Training zu gehen?

 

 

Dein Flex

Kommentar schreiben

Kommentare: 0