· 

Athleten Interview mit Micha Schulz

In der neuen Calisthenics Interview Serie spreche ich mit Athleten, Vorbilder und Coaches über Calisthenics, Competitions und vieles mehr. Die Serie startet direkt mit einem richtigen Brett und zwar das Powerhouse MICHA SCHULZ.

 

Hey Micha, schön dass du dir die Zeit genommen hast. Stell dich den Leuten doch bitte kurz vor. 

Ich bin Michael, 24 Jahre alt und komme aus Berlin.

 

Was ist deine Definition von Calisthenics?

Calisthenics bedeutet für mich ein konventionsfreies Fitnesstraining. Trainiere wann du willst, wie du willst, wo du willst. Heute im Fitnessstudio, morgen in einem Cali-Park und übermorgen mit meinen Turnringen am Baum im Garten.

 

 

Heutzutage gibt es verschiedene Bereiche im Calisthenics. Die einen machen Freestyle Calisthenics, die anderen bevorzugen Power Calisthenics. Was bevorzugst du und weshalb?

Ich bevorzuge ganz klar das oldschool calisthenics, wie es in seiner ursprünglichen Form aus dem Ostblock kommt. Sets & Reps, Statics, Strength Combos. Zusätzlich trainiere ich gerne mit weighted calisthenics, also basic cali übungen mit zusatzgewicht.

 

 

Bedienst du dich an anderen Trainingsformen, um dein Calisthenics Training zu ergänzen? Wenn ja, welche und warum?

Ich trainiere ab und an mit Hanteln und ergänze so mein Calisthenics Training, um meine weak links auszumerzen. Bei meinen Legdays verzichte ich häufig  komplett auf calisthenics, da ich dort gerne in einem geringen Wiederholungsbereich arbeite und das mit calisthenics kaum möglich ist.

 

 

Was sind die wichtigsten Dinge, die dich der Sport gelehrt hat?

Disziplin & Geduld.

 

Dein Tipp für die ultimative Regeneration?

Schlafen. Viel schlafen.

 

 

Was ist dein größtes sportliches Erfolgserlebnis?

Ich habe bereits bei vielen nationalen und internationalen Wettkämpfe mitgemacht, jeder davon war auf die eine oder andere Art das bisher größte Erfolgserlebnis.

 

SHORT FACTS

 

Training an den Ringen

Training an der Stange

Pistol Squat

Back Squat

Maximalkraft

Hypertrophie

Basics

Skills

Backlever

Frontlever

 

Dein Tipp für einen Calisthenics Anfänger.

Wer alles auf einmal will, bekommt meistens gar nichts. Übertragen auf Calisthenics heißt das, fange mit den Basics an, baue eine solide Grundkraft auf und steigere dich langsam anstatt direkt die krasstesten Skills lernen zu wollen und daran zu verzweifeln.

 

Um noch mehr über Micha zu erfahren, solltest du auf jeden Fall auf seiner Website www.kingofweighted.com und Micha´s Instagram @Micha_bln_ vorbei schauen. 

Kommentare: 2
  • #2

    Tüdeltjü (Donnerstag, 03 Mai 2018 11:59)

    Was soll die Tabelle mit:
    Training an den Ringen / Training an der Stange
    Pistol Squat / Back Squat etc.
    aussagen?
    Was bedeutet die rote Schriftfarbe?

  • #1

    Thorsten (Donnerstag, 03 Mai 2018 08:47)

    Richtig guter Athlet, ich feuere ihn bei den Meisterschaften definitiv an - nur das übertriebene Beintraining ist für einen Calisthenics Athleten unnötig, bei Calisthenics geht's ja schließlich um den Oberkörper