· 

FITTECH SUMMIT in München

Das FITTECH SUMMIT war die erste Konferenz in Europa zum Thema Fitness-Innovationen, Startups und Technologien. Das Event wurde von Hubert Burda Media und der Startup – Abteilung Burda Bootcamp ausgerichtet. Das FITTECH SUMMIT ist eine Kombi aus Talks mit Sportprofis, Influencern, erfolgreichen Startups, bestem Essen und – dank 2.000 Tonnen Sand, das ganze bei perfektem Beach-Feeling.  Glücklicherweise wurde ich zu diesem sehr interessanten Event in München eingeladen, denn das klang doch schon mal vielversprechend oder?!

 

Am 10. Juli. 2018 ging es morgens schon an den Ostbahnhof in München. Die Event Location war das Beach 38. Da ich im Vorfeld ein paar Tickets an meine Community verlosen durfte, hatte ich eine coole Truppe am Start und musste nicht alleine losziehen :D. Nach der Anmeldung gab es für jeden ein Sport Outfit von Under Armour inklusive Flipflops für die Beach Area. Ja genau, Beach Area, denn das Beach 38 besteht eigentlich nur aus Sand, Indoor und Outdoor. Das hat dem ganzen ein unglaublich cooles und entspanntes Flair bereitet. Man hätte keine bessere Location für das Event finden können.

Vor dem Event konnte man über Brella, Meetings mit Teilnehmer des Events ausmachen. Mein Ziel war es, viele 

neue und interessante Kontakte zu knüpfen und habe mir deshalb im Vorfeld ein paar Meetings sichern können. In meinen Pausen habe ich mir Vorträge angehört, denn auf der Main Stage waren den ganzen Tag verschiedene Interviews, Panel Diskussionen und Vorträge. Es waren 40+ Speaker aus der ganzen Welt Vorort, die über sehr interessante Themen aus der Sport und Fitness Branche gesprochen haben. Wem dann noch langweilig war, konnte auf der Activity Stage bei verschiedenen Workouts von, Influencer, Startups und Sportprofis mitmachen.

Bei dem straffen Programm wurde natürlich auch für die passende Stärkung gesorgt. Es gab Frühstück, Mittagessen und Abendessen, was unglaublich lecker und vor allem gesund war. Zwischendurch gab es Snacks, Kaffee und Getränke, man wurde also bestens versorgt und es wurde an wirklich alles gedacht.

Nach dem Abendessen war das Tages Highlight und zwar haben 10 ausgewählte Startups um 1. Mio € gepitcht. Jeder Speaker hatte 3 Minuten Zeit, die Jury von Ihrem Produkt zu überzeugen. Anschließend musste der Speaker weitere 3 Minuten Fragen beantworten und dann wurde entschieden, ob er/sie die nächste Runde erreicht hat. Die Teilnehmer mussten ein Pulsarmband tragen, somit konnten wir sehen, wie aufgeregt die Speaker waren. Während die einen fast aus den Latschen gekippt sind vor lauter Aufregung, waren andere so gechillt, als würden sie nichts anderes machen. Das hat das ganze noch einmal interessanter gemacht.

 

Zum Feierabend wurde das Halbfinalspiel Belgien vs. Frankreich übertragen. Anschließend konnte man den Tag bei ein paar Drinks und guter Musik ausklingen lassen.

 

Fazit des sehr anstrengenden aber super coolen Tages. Mir hat das Event super gut gefallen. Es wurde nahezu an alles gedacht und die Organisation war Top. Es gab kaum bis gar keine Abweichungen vom Zeitplan und wenn wurde es dementsprechend kommuniziert. Die Atmosphäre war super entspannt, die Leute waren gut drauf und es hat spaß gemacht sich den ganzen Tag über Sport zu unterhalten und andere Bereiche kennen zu lernen. Das einzige, was es zu kritisieren gab, war die Luft in der Halle. Diese war ziemlich schlecht und erdrückend auf die Dauer. Da man die Meetings aber auch draußen bei einem Drink abhalten konnte, war das halb so schlimm.

 

Vielen Dank für die Einladung und hoffentlich bis nächstes Jahr!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0